Menschenbildung ist das Ziel. - H. Breymann

Grundsteinlegung für Lernort der Zukunft; 14.01.2022

Oberstufenneubau der HBG soll im Mai 2023 fertig sein.

Es ist ein Grundstein, der sich anfühlt wie ein Meilenstein: Am Donnerstagnachmittag legten Landrätin Christiana Steinbrügge, HBG-Schulleiterin Katrin Unger sowie die beiden Schüler Antonia Krull und Jason Holzberg den Grundstein für den Neubau der HBG – ein Mammut-Projekt, an das Unger in manch einem Moment auch durchaus einmal gezweifelt hat. „Aber nun stehen wir heute tatsächlich hier und legen den Grundstein für ein modernes Gebäude mit allem, was zeitgemäße Bautechnik und Architektur zu bieten haben.“

Knapp acht Millionen Euro investiert der Landkreis Wolfenbüttel als Bauherr und Schulträger in das neue Oberstufengebäude der HBG, dessen Errichtung im Mai 2018 durch den Kreistag beschlossen wurde. Ende Oktober vergangenen Jahres fiel dann der lang erwartete Startschuss für die Bauarbeiten und bereits im Mai 2023 soll der Neubau von Schülerinnen und Schülern mit Leben gefüllt werden können.

„Der Landkreis Wolfenbüttel ist ein Bildungsstandort. Das zeigt sich auch in den erheblichen Mitteln, die wir in Schulneubauten und Sanierungen investieren. Außerdem unterstützen wir kontinuierlich den Einsatz von digitalen Medien: Schnelles Internet, Tablets für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte und Weiterbildungsangebote für Lehrkräfte in digitalen Medien. Hier investieren wir in Bildungschancen, in Lebenschancen von Generationen und damit in die Zukunft“, sagte Landrätin Christiana Steinbrügge während der Grundsteinlegung.

Symbolik und Tradition treffen auf Moderne: Eine Zeitkapsel mit Erinnerungen, die irgendwann einmal einen Eindruck davon wieder zum Vorschein bringen sollen, was die HBG im 21. Jahrhundert ausgemacht hat, wurde von Antonia Krull und Jason Holzberg in der ersten Mauer des neuen Gebäudes versenkt. Altes soll überdauern, wo Neues entsteht: Der moderne zweigeschossige Komplex mit insgesamt 44 Räumen, darunter vier naturwissenschaftliche Fachräume, 12 allgemeine Unterrichtsräume, zwei Kursräume und vier Differenzierungsräume soll auf 2.200 Quadratmetern den Oberstufenschülerinnen und -schülern ein Lernen auf dem neuesten Stand der Technik ermöglichen.

Darüber hinaus erfolgt der Ausbau barrierefrei, so dass auch Menschen mit Bewegungshilfen oder Gehbehinderungen leicht in das Gebäude kommen und sich vor Ort ohne Schwierigkeiten bewegen können. Eine kontrastreiche Beschilderung sowie eine mit den Händen ertastbare Beschriftung sorgt für eine leichtere Orientierung. 

weiterlesen ...

Vorlesewettbewerb des 6. Jahrgangs; 13.12.2021

Am Donnerstag, den 09.12.21, wurde in der Schulbücherei der HBG der alljährliche Vorlesewettbewerb des 6. Jahrgangs durchgeführt. In allen 6. Klassen wurde dafür in den vergangenen Wochen eine Klassensiegerin oder ein Klassensieger ermittelt. Die Schülerinnen und Schüler mussten dafür in den Klassen einen kurzen Abschnitt eines Fremdtextes lesen. Geachtet wurde auf eine passende Lautstärke, die Geschwindigkeit, die Betonung und ein flüssiges Lesen.

Anschließend wurde abgestimmt, wem dies alles am besten gelungen ist. Gewonnen haben Annika Düerkop (6.1), Emilia Feustel (6.2), Angelina Rosentreter (6.3), Jette Schlotmann (6.4) und Jonas Lampe (6.5). Diese Fünf traten dann in der Bücherei gegeneinander an. Alle durften zum Daumendrücken und als seelischen Beistand noch eine Begleitperson aus der eigenen Klasse mitnehmen. Für Jette aus der 6.4 sprang an diesem Tag ganz spontan der Zweitplatzierte Youssef Nouairi an. Moderiert wurde der Wettbewerb von der Leiterin der Bücherei, Frau Minkus.

weiterlesen ...

Theaterbesuch des 5. und 6. Jahrgangs; 13.12.2021

Am Donnerstag, den 02.12.21, besuchte der 5. und 6. Jahrgang unserer Schule gemeinsam eine Vorstellung des Stückes „Die Konferenz der Tiere“ im Lessingtheater in Wolfenbüttel. Einigen kommt der Titel sicher bekannt vor, denn diese Theaterfassung beruht auf dem gleichnamigen Kinderbuch-Klassiker von 1949 des bekannten Schriftstellers Erich Kästner: Den Tieren gehen die Kriege und die Klimakatastrophe auf die Nerven und so berufen sie eine Konferenz ein. Am wichtigsten ist es ihnen, dass die Kinder eine sichere Zukunft haben und somit wird die Parole „Es geht um die Kinder!“ vielfach wiederholt.

Mit einem bunten Bühnenbild, viel Live-Musik (vor allem vom Schlagzeug), Interaktion, Action und Witz konnte diese Inszenierung alle Schülerinnen und Schüler sowie die begleitenden Tutorinnen und Tutoren überzeugen. Alle waren froh, dass in diesen Zeiten so ein Theaterbesuch möglich war.

weiterlesen ...

eTwinning Projekt "Christmas is all around" in der 6.4; 12.12.2021

Am Freitag war es endlich soweit. Die Karten aus Italien waren angekommen. Welche Karten? Davon wollen wir euch jetzt berichten. Nach den Herbstferien haben wir ein eTwinning Projekt mit dem Titel "Christmas is all around" begonnen. Über die eTwinning-Plattform haben wir eine Partnerklasse in Valenza im Norden Italiens gefunden. Mit diesen wollten wir Weihnachtskarten austauschen und uns gegenseitig über Weihnachten erzählen oder was sie in den Ferien machen. In den Kunststunden haben wir mit Frau Schulz Weihnachtskarten gebastelt.
 
Wir basteln unsere Karten 
 
Das hat sehr viel Spaß gemacht, jeder hatte unterschiedliche Ideen und so sind ganz viele verschiedene und bunte Karten entstanden. In den Englischstunden haben wir mit Frau Landsmann die Karten beschrieben. Auf Englisch natürlich, da wir ja kein Italienisch können und die italienischen Kinder kein Deutsch sprechen.
 
Unsere Karten sind fertig
 
Immer wieder haben wir auch Fotos, zum Beispiel vom Weihnachtsmarkt in Braunschweig und der Weihnachtsdekoration in unserer Klasse und Schule in unser Twinspace, das ist die Seite, die wir uns mit den italienischen Kindern bei eTwinning teilen, hochgeladen.
weiterlesen ...

Aktion der SV zum Welt-AIDS-Tag; 07.12.2021

Zwölf Schüler:innen aus den Jahrgängen 8 bis 13 haben knapp 150 Euro an Spenden für die Aids-Hilfe Braunschweig gesammelt. Die Spenden fließen zu 100% in Präventionsprojekte und die Begleitung und Unterstützung von Menschen mit HIV und AIDS in unserer Region.


Adventssingen des Lehrer:innenchors; 07.12.2021

Am Montag ab 7.20 Uhr wurden alle ankommenden Schüler von 10 Lehrkräften unter Leitung und Gitarrenbegleitung von Herrn Rischer musikalisch begrüßt. Das Repertoire umfasste u.a. Rudolph, the red nosed Reindeer, Jingle Bells, die Weihnachtsbäckerei und Ihr Kinderlein kommet.


 

Basketballtunier Jahrgang 7; 22.11.2021

- ein Foto-Bericht der Schülerin Melissa aus der 7.5 -

"Am 17. November war es endlich soweit: einen ganzen Tag lang nur Sport und Spaß mit unserem Jahrgang in unserer coolen Turnhalle! Seit Tagen wurde über nichts Anderes mehr gesprochen, Taktiken wurden eingeübt und Mannschaftsaufstellungen wurden heiß diskutiert. Jede Klasse teilte sich nämlich selbst in drei Teams ein. Ziel von uns allen war es, die beste Klasse zu werden. Dazu wurden die Gruppenergebnisse aller drei Teams pro Klasse zusammengerechnet.

Dank Herrn Klapproth gab es sogar richtige Pokale für die drei besten Klassen! Außerdem wurden auch noch die besten Teams ausgespielt.

Nach der Gruppenphase standen die drei Gruppenersten(Black Panthers, Für Fortnite, The Flyings) und der beste Gruppenzweite(Born to fly) im Halbfinale. Nach sehr spannenden, spielerisch phasenweise hochklassigen Spielen standen unsere Gewinner fest: Beste Klasse war die 7.4, zweitbeste Klasse die 7.1 und den den dritten Platz belegte die 7.3. Bei der Einzelwertung setzte sich Für Fortnite(7.4) mit 4:3 in der Nachspielzeit gegen The Flyings(7.1) durch. Den dritten Platz belegten die Black Panthers(7.4) nach einem knappen Sieg gegen das Team Born to fly(7.4).

weiterlesen ...

Besuch der Ausstellung zur Beteiligung braunschweigischer Truppen im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg; 21.11.2021

Die Geschichtskurse des 12. Jahrgangs besuchten eine Ausstellung im Niedersächsischen Landesarchiv, die passend zum Abitur-Rahmenthema "American Revolution/Amerikanische Unabhängigkeit" Quellen präsentiert, die die Beteiligung der vom braunschweigischen Herzog entsendeten Truppen belegt. Eindrucksvoll waren dabei ein Brief von George Washington sowie die von Georg III. unterschriebenen Korrespondenzen.

Die Schüler*innen erhielten unter anderem Einblick in die Personenverzeichnisse der Männer (und wenigen Frauen), die per Schiff nach Kanada übersetzten, in Materiallisten für die Kriegsversorgung und persönliche Erinnerungen der Ehefrau des Generalmajors Riedesel, die mit ihren kleinen Kindern die beschwerliche Reise nach Amerika mit antrat und nach dem Krieg mit der Familie wieder in Wolfenbüttel lebte. Veranschaulicht wurde die Führung durch Kleidung und Ausrüstung einer regionalen Reenactment-Gruppe - aus Wolldecken notdürftig hergestellte Wintermäntel und historische Kaffeemühlen konnten begutachtet werden.

Für unsere Schüler*innen wurde so der spannende Regionalbezug des Abiturthemas besonders gut erfahrbar!

- Text und Foto Frau Wiehle -


 

„Herbst am Stiel“ in der HBG; 06.10.2021

Bunte Herbststimmung hat in dieser Woche Einzug in die HBG gehalten. Organisiert haben die Aktion 13 Schülerinnen und Schüler des WPKs Verantwortung aus Jahrgang 7. Jeweils zwei von ihnen leiteten Tischgruppen aus den Klassen 5.2 und 5.4 bei einem Bastelangebot an. Und so entstanden im Rahmen einer einzigen Doppelstunde zahlreiche Laubigel sowie schimmernde Glaslaternen und „Herbste am Stiel“. Den Fünftklässlern hat die Aktion der „Großen“ viel Spaß gemacht „und sie haben schon gefragt, wann wir wiederkommen“, zog Carola Kotschy-Denkes ein positives Resümee.


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.