Menschenbildung ist das Ziel. - H. Breymann

Wie funktioniert der Unterricht an unserer IGS?

Unterricht findet bei uns in unterschiedlichen Formen statt. Diese Seite soll Ihnen einen vereinfachten Überblick darüber zu geben, wie sich der Unterricht an unserer IGS z.B. gegenüber dem Unterricht an einer Realschule gestaltet.

Der Stundenplan gibt dabei den Rahmen für einen abwechslungsreichen, rhythmisierten Tagesablauf vor. Phasenweise werden inhaltliche Schwerpunkte gesetzt, sodass andere Unterrichtsformen für einige Stunden oder auch mehrere Tage oder Wochen den Fachunterricht ersetzen.

Fachunterricht
Alle Fächer werden in unseren Doppelstunden (80 Minuten) lehrplangemäß im Klassenverband mit innerer Differenzierung unterrichtet. Hier wechseln sich unterschiedliche Unterrichts- und Sozialformen ab. Die Schüler arbeiten dabei vorrangig im Klassenraum, können sich aber auch selbständig Lernecken im Differenzierungsraum oder in den Fluren suchen.

Lernwerkstatt
Pro Woche sind 4 Stunden Lernwerkstatt für die Kernfächer Mathematik, Deutsch, Naturwissenschaft und Englisch ausgewiesen. Die Freiarbeitspläne können in den einzelnen Fächern über eine oder mehrere Wochen laufen. Die Pläne enthalten Aufgaben auf grundlegendem (G) und erweitertem Niveau (E), sodass die Schülerinnen und Schüler dem persönlichen Leistungsvermögen gemäß arbeiten können. Wir legen Wert darauf, dass Leistungsstarke alleine oder im Team Gelerntes vertiefen, ausbauen und verknüpfen können. Alle Kinder planen ihre Arbeit selbständig und dokumentieren dies auf einem Reflexionsbogen. Lehrerinnen und Lehrer begleiten die Schüler in diesen Stunden beratend und unterstützend.

Projekte
Zweimal im Jahr werden klassen- und jahrgangsübergreifende Projekte durchgeführt, in die alle Fächer Eingang finden und die abschließend der Öffentlichkeit präsentiert werden (Details unter Projekte).

Themenwochen
In die Jahresplanung finden sogenannte Themenwochen Eingang, in denen in einigen Fächern parallel zu einem Thema gearbeitet wird. So ist es möglich, ein Thema aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten und das Wissen in einen größeren Kontext zu betten.

Vertretungsunterricht
Fachübergreifende Grundlagen werden vermittelt, erweitert und ausgebaut. Dabei orientieren wir uns an den Lernstandards, die in allen Fächern die Entwicklung kommunikativer Fähigkeiten und der Kooperationsfähigkeit sowie eine zeitgemäße Information, Dokumentation und Präsentation von Lernergebnissen verlangt. Beispielweise lernen die Schülerinnen und Schüler dabei, wie ein Plakat oder eine Wandzeitung anschaulich gestaltet wird.

KUS - Kultur, Umwelt, Sport
Hier werden als Wahlpflichtbereich von den Lehrkräften Kurse sowohl im musisch-künstlerisch-kreativen als auch naturwissenschaftlich ausgerichteten und sportlichen Bereich angeboten, die neigungsgerecht für ein Schuljahr angewählt werden (Details zum Angebot unter Kultur-Umwelt-Sport und Mittagsfreizeit).

Kooperationspartner
Es werden gemeinsam mit Kooperationspartnern zu bestimmten Themen Vorträge und Workshops innerhalb der Schule organisiert, in denen sich die Schüler zu bestimmten Schwerpunktthemen interdisziplinäres Fachwissen erarbeiten können. (z.B. Steinzeit, Prävention). Außerschulische Kooperationspartner wie Phaeno, oder das Theater werden im Rahmen des Unterrichts ebenfalls eingebunden.

Hausaufgaben
Wir verzichten weitgehend auf die klassischen Hausaufgaben, dennoch müssen bestimmte Arbeiten zuhause ausgeführt werden. Dazu gehören das tägliche Vokabellernen, da nur darüber die Grundlagen für den Fremdsprachenerwerb gewährleistet werden können, ebenso wie das Lesen einer Lektüre, die Vorbereitung für anstehende Tests, die Ausarbeitung von Präsentationen und Vorträgen oder auch die Recherche zu größeren Themenblöcken.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok