Menschenbildung ist das Ziel. - H. Breymann

Projektwoche „Vielfalt“ im 8. Jahrgang; 08.10.2019

Anfang September 2019 fand an der HBG die erste Projektwoche des noch neuen Schuljahrs statt.
Im achten Jahrgang ging es dabei um den Themenbereich „Vielfalt“. Mit den Schülern wurden dann an einzelnen Tagen der Projektwoche verschiedene Aspekte unserer bunten und multikulturellen Gesellschaft in Klassenworkshops bearbeitet. An den ersten vier Tagen der Woche wurde in den Klassen gearbeitet und am letzten Tag fand eine Präsentation der Arbeitsergebnisse in den Klassenräumen des Jahrgangs statt, zu der auch die Eltern eingeladen wurden.
Von Montag bis Donnerstag konnte eine Menge unterschiedlicher Themen bearbeitet werden. So ging es um Selbstbehauptung, Zivilcourage, Rechtsextremismus, Flucht und Vertreibung und um gesellschaftliche – und sexuelle Diversität. Einige der Kurse wurden von Lehrkräften des Jahrgangs durchgeführt, für andere konnten externe Kursleiter gefunden werden, die mit viel Einfühlungsvermögen und Fachkompetenz die Schüler unterstützen konnten. An dieser Stelle daher noch einmal einen großen Dank an den ARUG, die Polizei Wolfenbüttel, Pro Familia, Vorfahrt für Vielfalt, Kirche für Demokratie und die Freiwilligen Agentur. In allen Klassen wurden Ergebnispräsentationen vorbereitet, die am Freitag den in größerer Zahl erschienenen Eltern gezeigt und vorgeführt werden konnten. Dabei sind Plakate, Film- und Audiosequenzen, kleine Theaterstücke und regelrechte Fachausstellungen entwickelt worden. Die Ergebnisse wurden mit viel Interesse angenommen und waren ein schöner und krönender Abschluss für diese spannende und lehrreiche Projektwoche.
In den wenigen Tagen der Projektwoche haben sich unsere Schüler größtenteils sehr engagiert gezeigt und sicherlich auch eine ganze Menge dazugelernt und wir hoffen, sie so ein Stück auf ihrem Weg zu aktiven und toleranten Bürgern unterstützen zu können.

Beitrag über das Projekt bei der Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V.:
http://www.freiwillig-engagiert.de/zivilcourage-an-der-schule/

Rir

Jahrgangsfahrt der 7. Klassen zum Neuruppiner See; 30.09.2019

Schülerbericht von Lilli aus dem 7. Jahrgang (KUS Website):

Am 09.09.19 ist der 7. Jahrgang auf eine Klassenfahrt an dem Ruppinersee gefahren. Am Montag sind wir losgefahren und sind nach ca. 2 Stunden Fahrt im Jugend-Dorf angekommen und konnten das Jugend-Dorf erkunden. Dienstag sind wir zum See gegangen und haben aus 6 Bambusrohren 12 Seilen und  4 Tonnen ein Floß gebaut!

Mit diesem Floß durften wir anschließend auf dem Ruppinersee fahren. Am Mittwoch ist die 7.2 zum Sanssouci in Potsdam gefahren. Dort haben sie eine Schlossbesichtigung gemacht. Nachdem die Besichtigung zu Ende war, wurde die Klasse  mit  ihrem Reisebus in die Potsdamer Innenstadt gefahren,  wo sie 2 Stunden Zeit hatten sich umzuschauen und Geld auszugeben.

Weiterlesen

Die Klasse 8.1 geht segeln in den Niederlanden; 25.09.2019

Vom 9. bis zum 13. September 2019 hieß es “Leinen los“ und “Segel setzen“ für die Klasse 8.1.
Von Harlingen aus stach die Klasse mit einer dreiköpfigen Crew und dem Schiffshund in See, um die Grundzüge des Segelns auf dem Ijsselmeer zu erlernen. Dabei konnten auch schon bald die ersten Erfolgserlebnisse verbucht werden und an jedem Tag ging das hissen der Segel dann etwas besser. - Selbst bei stürmischer See! - Das fast einhundert Jahre alte Segelschiff “Morgana“ erwies sich dabei als echter Glücksgriff, bot es doch genug Platz für die 29 Schüler und Lehrer und vermittelte mit seiner authentischen Einrichtung einen guten Einblick in die Seefahrt längst vergangener Tage.  So wurde dann jeden Tag ein anderer Hafen angesteuert, den die Schüler dann in den späteren Nachmittagsstunden erkunden konnten, bevor es dann zur Nachtruhe in die Kojen ging.
Die Klasse hat dabei viel Spaß gehabt und super zusammengearbeitet, sei es beim Segeln auf Deck oder unter Deck beim Zubereiten des Essens und beim Reinigen des Schiffs. Es war sehr schön zu sehen, wieviel Freude die Klasse hatte und wie gut die Klassengemeinschaft in diesen 5 Tagen zusammengewachsen ist. Der Segeltörn hat sich für uns alle sehr gelohnt und etliche Schüler sagten bereits, dass sie solch eine Fahrt sehr gern wiederholen würden.

Exkursion der Seminarfach-Kurse; 25.09.2019

Schülerbericht von Melanie aus dem 12. Jahrgang:

Am 13.9. und am 20.9.2019 haben die Seminarfächer zu je zwei Kursen mit ihren Lehrern die Bibliothek der Technischen Universität in Braunschweig besucht. Die Schülerinnen und Schüler haben sich direkt am Forum der Universität getroffen und sind dann gemeinsam in die Bibliothek gegangen. Die Seminarfächer die am selben Tag einen Termin hatten, wurden versetzt voneinander herumgeführt. In der Bibliothek wurden wir von einer sehr netten Dame erwartet, die uns einen Vortrag über die Bibliothek gehalten hat. Sie hat uns nicht erzählt wie viele Studierende und wie viele Dozenten es an der Universität gibt, sondern wichtige Infos über die Bibliothek dargelegt: Beispielsweise wie wir bestimmte Bücher finden können, wo wir danach suchen müssen und was die Abkürzungen auf den Buchrücken bedeuten. Außerdem kann man in der Universitätsbibliothek Zeitschriften genauso wie nicht ausleihbare Bücher scannen und auf einem USB Stick mit nach Hause nehmen. Es gibt dort viele Sitzmöglichkeiten zum ungestörten Lernen und es herrschen strikte Regeln, die das Reden und Essen untersagen. Trotzdem gibt es einen Raum, der extra für Gruppenarbeiten vorgesehen ist. Die Universitäts-Bibliothek hat drei Etagen, die gut ausgeschildert sind. Es gibt einen Alt- und einen Neubau, die sich durch die Farbe des Teppichs unterscheiden lassen, so hat der Altbau einen orangefarbenen Teppich. Nach dem Vortrag hatten wir noch eine kleine Aufgabe: Jeder hat einen Zettel mit einer Nummer oder einem Titel bekommen und sollte dieses Buch o.ä. suchen. Als alle fündig geworden sind, haben wir uns wieder in dem Raum getroffen, in dem der Vortrag gehalten wurde und haben unsere Ergebnisse vorgestellt. Danach wurde uns freigestellt, ob wir noch mit in die Universitäts-Cafeteria gehen möchten, um dort zu Mittag zu essen, oder ob wir direkt nach Hause fahren wollten. Außerdem stand es jedem Schüler frei sich einen Bibliotheks-Ausweis zu erstellen. Am 20.09.2019 waren die Seminarfächer zusätzlich noch zu Besuch in dem Herzog-Anton-Ulrich Museum in Braunschweig.

Erfolgreiche Praktikumspräsentation der 9. Klassen; 23.09.2019

Ein Schülerbericht von Lotte, Tanu und Melina (KUS Website)

Am Donnerstag den 19.09.19 von 17:00-19:00 Uhr, fand der Präsentationsabend der 9. Klassen statt, zu dem die Praktikanten ihre Betriebe und ihre Eltern eingeladen hatten. Alle Klassen bauten in der 8. – 9. Stunde im Forum Stellwände mit ihren Plakaten auf. Es kamen viele Firmenvertreter und fast alle Elternteile. Die Schüler hielten ihre Kurzvorträge in den Kleingruppen, die nach Berufen zugeordnet worden. Wir begrüßten die Gäste aus den Betrieben und führten sie herum. Wir stellten unsere Ausstellung vor und zeigten unsere Praktikumsmappe.  Unserer Meinung nach war es ein schöner Abend und wir haben einen (hoffentlich) positiven Eindruck hinterlassen. Jedoch war es ein sehr langer Tag für alle 9. Klassen.  

Klassenfahrten des 8. Jahrgangs, 20.09.2019

Vom 09.09. bis zum 13.09. war der 8. Jahrgang auf Klassenfahrt. Ziel der 8.4 und der 8.5 war das „Surfers Paradies“ am Steinhuder Meer. Die Schüler konnten zwischen den Aktivitäten Windsurfen, Kietsurfen, Standup Paddeling und Kanufahren wählen. Die 8.2. war Segeln auf dem Ijsselmeer in Holland (siehe Bild).

Weiterlesen

„Tierisch gut“ - Praktikumspräsentation des 5. Jahrgangs, 13.09.2019

Am vergangenen Freitag füllte sich der Jahrgangsflur des 5. Jahrgangs mit vielen interessierten Eltern. Zu bestaunen gab es die Projektergebnisse des 5. Jahrgangs. Zwei Wochen lang arbeiteten alle Schülerinnen und Schüler fächerübergreifend zum Thema „Tier“.

Im persönlichen Projekt hatte jedes Kind die Möglichkeit, individuell zu einem Tier seiner Wahl zu recherchieren und anschließend  ein informatives Plakat sowie einen Vortrag zu gestalten.

In den klassenübergreifenden Workshops entstanden beispielsweise phantasievolle Tetrapack-Utensilos, bunte Pappmachétiere, tierische Metalluhren, flauschige Pompomtiere und lustige Tieranimationen am Computer.

Im Workshop „Backen fürs Tierheim“ zauberten die Schülerinnen und Schüler leckere Kuchen und Muffins, die in den großen Pausen verkauft wurden. Der Verkaufserlös in Höhe von 320 Euro wurde während eines Besuchs an das Tierheim in Wolfenbüttel übergeben.

Sportliche Kinder versuchten sich im Workshop „Tierolympiade“ beim Spinnenfußball, Schmetterlingsfangen und Känguru-Weitsprung.

 

Fahrten- und Projektwoche an der HBG, 09.09.2019

In der Woche vom 09. bis 13.09.2019 sind 4 Jahrgänge (6, 7, 8 und 10) auf Klassenfahrten; der Jahrgang 9 absolviert seine letzte Praktikumswoche und der Jahrgang 5 arbeitet mit seinen IPads begeistert an einem Tierprojekt (siehe Foto). Doch wohin gehen die Klassenfahrten?

weiterlesen ...

Schulgemeinschaft trifft Grüne-Band-Läufer*innen auf dem Brocken, 27.08.2019

Bei sommerlichen Wetter erwanderten die Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen am 27.08.2019 den Brocken, um dort unsere Läufer*innen begeistert zu begrüßen.  Die letzten Meter zum Brockenstein, dem höchsten natürlichen Punkt des Harzes, bewältigten alle gemeinsam. Dort fand dann die offizielle - vom ZDF gefilmte - Begrüßung durch Frau Unger und Herrn Hübner statt. Zu der rundum gelungene Veranstaltung, hier ein Bericht unsere Schülerinnen Johanna und Tamina aus der Klasse 6.3:

"Am 27.09.2019 sind wir auf den Brocken gewandert, um die GrüneBand-Läufer bei ihrem uns den Staffelwechsel der GrüneBand - Läufer mit anzusehen. Ab acht Uhr haben sich die Jahrgänge 6,7,8,10 und 12 am Schmidt-Terminal in WF getroffen. Dann sind wir losgefahren. Alle Jahrgänge, die dabei waren, sind von anderen Orten losgewandert. Wir, der Jahrgang 6, sind von Schierke los, den Teufelstieg hoch."

Weiterlesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok