Menschenbildung ist das Ziel. - H. Breymann

Die Schulband der HBG stellt sich vor; 11.01.2023

Ein Beitrag der Schülerinnen Sarah, Sophie und Hanna aus dem 9. Jahrgang vom KUS Website

 

"Der KUS-Schulband wird von Herrn Rischer geleitet. Die Schulband besteht aus 13 Schülerinnen und Schülern. Herr Rischer hat ein großes Interesse an Musik. Er hat bereits in jungen Jahren angefangen Musik zu machen. Er spielt selber Gitarre. Die Schulband probt jeden Mittwoch. Sie hatte schon vor kleineren Gruppen Auftritte. Um vor der ganzen Schule ein Konzert zu geben, wollen sie jedoch erstmal noch weiter üben. Die Schülerinnen und Schüler haben den KUS gewählt, weil sie Spaß und Erfahrung im Singen und Instrumente spielen haben. Ihre Lieblingsinstrumente sind Gitarre, Geige, E-Gitarre und besonders das Schlagzeug.

Die gesamte Schule freut sich auf das erste Konzert und auf einen Namen der Schulband!"


 

Das Schüler:innen-Websiteteam - Wer sind wir eigentlich? 15.12.2022

Von den Schülerinnen Fiona, Letizia, Fleur ud Tamina aus dem 9. Jahrgang

Unser KUS/Fit-For-Future-Kurs wird von Herrn Andreas Betker geleitet. Er ist seit 2 Jahren einer der Verantwortlichen für die Schulwebsite und veröffentlicht mit Unterstützung seiner hillfreichen Schüler*innen und Kolleg:innen Artikel über das Schulleben der Henriette-Breymann-Gesamtschule.

Wir haben gefragt, was seine Motivation für die Schulwebsite ist: „Ich will das zeigen, was man nicht von außen sieht. Ich möchte unser aktives und spannendes Schulleben auf der Website unserer gesamten Schulgemeinschaft präsentieren.“ Außerdem hat Herr Betker vor, uns die Geschichte Wolfenbüttels näherzubringen. Deswegen werden wir hin und wieder Exkursionen durch ganz Wolfenbüttel machen.

weiterlesen ...

Upcyling im KUS Buchdruck; 14.12.2022

In dem KUS Buchdruck lernen unsere Schüler:innen aus alten Zeitungen neues Papier herzustellen und schreiben eigene Geschichten auf das selbstgemachte Papier, das später zu einem eigenem Buch gebunden wird.

Den Schüler:innen gefällt besonderes an dem KUS, dass sie "Neues" selbst herstellen können und ihrer Phantasie freien Lauf lassen können. Das Hauptziel des KUS ist es, den Schüler:innen das Thema "Upcycling" näher zu bringen.

weiterlesen ...

Neues Theaterstück unseres Theater-KUS; 07.12.2022

- Ein Bericht der Schülerin Lilli aus dem 10. Jahrgang -

„Eine der vielen Auswahl-Möglichkeiten bei unseren KUS ist der Theater- KUS, wobei dieser auf ein sehr großes Interesse bei den Schüler:innen stößt. In dem Theater-KUS geht es nicht nur darum zusammen als ein Team ein Theaterstück auf die Beine zu stellen, sondern auch darum die Talente der Schüler:innen zu entdecken und das Selbstvertrauen zu stärken.

 Und auch dieses Schuljahr bereitet der Theater-KUS ein Theaterstück vor. Es handelt sich um das Märchen ‚,Die kleine Meerjungfrau‘‘, welches nicht zu verwechseln ist mit Disneys ‚,Arielle-Die kleine Meerjungfrau‘‘. Unter den Schüler:innen des Theater KUS ist das diesjährige Theaterstück sehr beliebt. Insbesondere die Möglichkeit eigene Ideen in das Theaterstück einzubinden erfreut die Schüler:innen.

weiterlesen ...

Angebote für unsere KUS 2022/2023, 12.09.2022

Die neuen Angebote für unsere KUS sind veröffentlicht. Bitte bis zum 16.09.2022 wählen!

Eine Übersicht des aktuellen Angebots finden Sie/findet ihr hier zum Download:


 

Impressionen von den Workshops der Festwoche; 09.09.2022

Die Schüler:innen des Workshops "Die HBG geht online" hatten in der Festwoche auch die Gelegenheit jahrgangsübergreifend einige andere Workshops zu besuchen und ein paar erste Eindrücke von der Vielfalt unserer schönen Projektangebote zu sammeln:

Spiele von Schülern für Schüler; Programmieren, Grünes Klassenzimmer, Science Slam und Henriette macht Sport
 - Ein Schüler-Artikel von Hadi, Pierre und Rami aus dem 6. und 13. Jahrgang -

Begeisterte Schüler:innen haben Hunger auf Wissen im Workshop Science Slam von Herrn Mann und Herr Pietsch
„Wir haben in der Projektwoche den Workshop Science Slam besucht. Dort haben sich viele Schüler:innen dazu entschlossen, ihr naturwissenschaftliches Wissen zu erweitern. „Man kann hier über sein Horizont hinaus blicken und neues erlernen“ (D. Schäfer). Die Erwartungen der anderen Schüler:innen waren recht ähnlich zu diesem Workshop. Der Workshop möchte den Lernenden für die Zukunft vorbereiten und begeistern. Im Workshop wurden 5 Präsentationen vorbereitet von Duos und von einzelnen, die Themen wurden selbst ausgesucht. Die Themen waren: Material aus Spinnweben, Exoplaneten, Reibung (Schlitten), sauberes Wasser, Proteinverwertung im Körper und Schwitzen/Schweiß. Diese Themen werden am Freitag präsentiert.

 +

weiterlesen ...

Workshop "Wir radeln und laufen die Henriette“; 07.09.2022

In diesem Workshop werden wichtige Orte im Leben von Henriette Breymann angelaufen bzw. mit dem Fahrrad angefahren. Henriette Breymann ist in der Nähe von Bockenem /Harz geboren (Mahlum) und hat in Watzum, bei Schöppenstedt, ein Bildungs- und Erziehungsinstitution gegründet. Dort nahm die pädagogische Arbeit Henriettes ihren Lauf, bevor sie in Wolfenbüttel das neue Institut Neu-Watzum gegründet hat. Vor Ort wollen sich die 11 Oberstufenschüler mit den beiden betreuenden Lehrkräften Marco Hübner und Lars Hornschuch über Henriette Breymann, ihr Leben und ihre pädagogische Arbeit informieren. Dazu werden sie Fachleute treffen und mit ihnen über das Leben und Wirken von Henriette Breymann ins Gespräch kommen.

- Text und Fotos: Marco Hübner -

08.09.2022 Rückfahrt zur HBG

Am heutigen Donnerstag sind wir von Watzum zurück zur HBG gelaufen und gefahren. Wieder sind zwei Schüler jeweils gelaufen und die anderen mit dem Fahrrad hinterher gefahren.

Einen Zwischenstopp zur Energieaufnahme haben wir in der Asse gemacht, wo Herr Hornschuch wieder für den Service gesorgt hat.

weiterlesen ...

Schaufeltrage für unseren Sanitätsdienst; 01.09.2022

Schülerbericht von Lennox-Elias aus dem 10. Jahrgang:
"Am Montag der 29.08.2022 hat der Schulsanitätsdienst der HBG eine Schaufeltrage von Herrn Drews (Fire Beconda) gespendet bekommen. Dazu erhielten die Sanitäter eine Einweisung zu dieser großzügigen Spende, um perfekt mit der Schaufeltrage arbeiten zu können. Wir bedanken uns sehr für die Spende von Herrn Drews und wünschen den Sanis viel Erfolg mit Ihrer neuen Trage."
 

Matilda verzaubert in der HBG; 12.07.2022

Rund 30 Schüler*innen präsentieren neues Theaterstück

Endlich wieder Theater: Nach langer Pause hieß es am Donnerstag und Freitag in der Henriette-Breymann-Gesamtschule wieder einmal „Vorhang auf“. Mit dem Stück „Matilda“ begeisterten mehr als 30 Kinder und Jugendliche die Besucher im Forum der HBG. In Eigenregie hatten die Akteur*innen die Geschichte, die auf dem Roman von Roald Dahl basiert, weiterentwickelt und somit einen persönlichen Anstrich verliehen.

Matilda ist ein wenig anders als andere Kinder. Nicht nur, dass sie zaubern kann, nein, noch dazu ist sie hochbegabt. Sie liebt Bücher und liest nach Herzenslust. Doch damit stößt sie in ihrer Familie, in der Bildung keine große Rolle spielt, nicht auf Verständnis – eher das Gegenteil ist der Fall. Der Vater zum Beispiel, der mit Autoteilen dealt, kann mit seinem hochbegabten Kind so gar nichts anfangen und auch die anderen Familienmitglieder mobben Matilda. Nur gut, dass es in der Schule neben der gemeinen Lehrerin Frau Knüppelkuh auch noch die gute Pädagogin Fräulein Honig gibt. Bei ihr fühlt sich Matilda wohl und so kommt es am Ende dazu, dass Fräulein Honig Matilda sogar adoptiert.

Ein Happy End hat damit nicht nur das Stück, sondern auch die rund einjährige Enwicklungs- und Probenphase. „Es hat richtig viel Spaß gemacht“, hält Daad Qarqanawi fest, die gemeinsam mit Rieke Middelbeck die Hauptrolle spielt. Lotta Harms, die im Stück die Bibliothekarin verkörpert, ergänzt: „Wir haben immer in Kleingruppen an bestimmten Aufgaben gearbeitet und einige Szenen so weiterentwickelt.“

Mit mehr als 30 Kindern aus den Jahrgängen 5 bis 8 sowie zwei Sängerinnen aus Jahrgang 10 haben Mechtild Franke, Michael Schneider und Schulleiterin Katrin Unger das Stück einstudiert und geprobt. War die Weiterarbeit an Spiel und Texten lange im Bereich „Kultur-Umwelt-Sport“ verortet, waren die letzten Tage noch einmal äußerst probenintensiv: Täglich wurde an den letzten Feinheiten gefeilt und Details immer auf ein Neues wiederholt. Doch das Ergebnis konnte sich sehen lassen und lässt darauf hoffen, dass die Pause bis zum nächsten Theaterstück dieses Mal kürzer ausfällt. 

weiterlesen ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.